Gehirntumore und Migräne Tinnitus Depression Psychiater Hörsturz … Alzheimer Demenz Schlaganfall Depressionen Hirntumor Migräne

Gehirntumore sind behandelbare Erkrankungen

In den allermeisten Fällen ist wirksame Hilfe, oft sogar Heilung möglich!

 

Für Gehirntumore gibt es keine jährliche Früherkennungsuntersuchung, wie die gesetzlichen Krankenkassen sie zum Beispiel für Brust-, Gebärmutterhals-, Darm- oder Prostatakrebs anbieten. Deshalb sollte jeder selbst auf seine Gesundheit und auf Veränderungen seines Körpers achten und beizeiten zum Arzt gehen.

Dies gilt besonders für Menschen, die ein erhöhtes Risiko haben, an dieser Krebsart zu erkranken.

Gehirntumore können oft gut behandelt werden.Von betroffenen Patienten und ihrer persönlichen Umgebung wird die Diagnose einer Gehirntumorerkrankung meistens als Katastrophe erlebt. Viele befürchten eine unheilbare Krebserkrankung. Außerdem löst ein wachsender Tumor im Kopf die Angst vor fortgeschrittener körperlicher und geistiger Beeinträchtigung aus.

Darüber hinaus gehören neurochirurgische Operationen, also Operationen mit Eröffnung des knöchernen Schädels, aus Sicht der Betroffenen zu den gefürchtetsten operativen Eingriffen überhaupt. Eine große Verunsicherung besteht unter Betroffenen und Angehörigen über die Auslöser einer Gehirntumorerkrankung und über die Frage, ob sie vermieden oder ob sie vererbt werden können. Gehirntumore unterscheiden sich von anderen Tumorarten dadurch, dass auslösende Faktoren nicht bekannt sind und dass eine Vererblichkeit nur sehr selten vorkommt.

Auch wenn die Diagnose Gehirntumor auf den ersten Blick bedrohlich oder niederschmetternd sein mag, so hat sich in vielen Fällen die Situation heute grundlegend verbessert: Gehirntumoren sind behandelbare Erkrankungen. In den allermeisten Fällen ist wirksame Hilfe, oft eine Heilung möglich!

Symptome Wortfindungsstörungen und Co.

Ich fühle mich total ausgeknockt und weiß oft nicht, wie ich noch weitermachen soll…

Ich bin komplett neben der Spur, wenn ich eine Migräne Attacke habe. Sprachstörungen und Wortfindungsstörungen sind an der Tagesordnung. Es fühlt sich an, als sei mein Hirn in Watte gepackt – nur der unerträgliche Schmerz sagt mir, dass es mich noch gibt.

Dieser Schmerz ist unerträglich und treibt mich in den Wahnsinn.

Ich fühle mich total ausgeknockt. Oft weiß ich nicht, wie ich noch weitermachen soll. Aber ich muss, denn ich bin die Einzige, die diesen Kampf aufnehmen kann!

Froh bin ich daher immer erst, wenn ich nach ein paar Tagen endlich wieder zu mir finde.

Funktion und Aufbau des Gehirns

Das Gehirn ist ein hoch spezialisiertes Organ, welches komplexe Körperfunktionen steuert.

Dazu zählen die Wahrnehmung und Verarbeitung von Sinnesreizen, das Anlegen und Speichern von Gedächtnisinhalten, die Ausprägung der Persönlichkeit, Lernprozesse und andere geistige Leistungen, das Verständnis und die Formulierung von Sprache, aber auch die Ausführung von Bewegungen sowie das Bewusstwerden und der Ausdruck von Gefühlen.

Im Inneren des knöchernen Schädels gelegen, wird das Gehirn außerordentlich gut vor äußeren Einwirkungen geschützt.

Diese starre äußere Begrenzung führt allerdings dazu, dass Erkrankungen mit einer Zunahme der Gehirnmasse zu lebensbedrohlichen Druckerhöhungen im Schädelinneren führen können.

Zwischen dem Schädelknochen und der Gehirnoberfläche befinden sich die Hirnhäute sowie das Nervenwasser (Liquor), welches das gesamte Gehirn und das Rückenmark umspült. Nervenwasser befindet sich auch im Inneren des Gehirns, wo es die Gehirnkammern (Ventrikel) ausfüllt.

80% Großhirn

Das Großhirn nimmt zirka 80 Prozent der Gehirnmasse ein und wird in verschiedene Gehirnlappen unterteilt.

  • Im Bereich des Stirnhirns sind Funktionen wie Bewegungssteuerung und Sprache, jedoch auch Persönlichkeitsmerkmale und geistige Leistungen angesiedelt.
  • Der Schläfenlappen spielt unter anderem eine Rolle für Erinnerung und Gedächtnis sowie für Gefühle und Emotionen.
  • Im Scheitellappen sind das Sprachverständnis, aber auch die Auffassungsgabe für abstrakte, mathematische Vorgänge und das Musikverständnis lokalisiert.
  • Im Hinterhauptlappen befindet sich das Sehzentrum. Nervenzellgruppen im Zwischenhirn beeinflussen die Hormonausschüttung.

Kleinhirn for ballance

Das Kleinhirn ist für die Koordination von Bewegungen und die Einhaltung des Körpergleichgewichts wichtig.

Der Hirnstamm beherbergt neben den Nervenbahnverbindungen zwischen Gehirn und Rückenmark auch Zentren für die Kontrolle von Atmung, Kreislauf und Blutdruck.

Die Hirnanhangdrüse (Hypophyse) hat eine wichtige Funktion bei der Steuerung des Hormonhaushalts.

Groß- und Kleinhirn setzen sich aus der grauen und der weißen Substanz zusammen.

In der grauen Substanz liegen die Nervenzellen, die ein dichtes Netz von kompliziert verschalteten Fortsätzen bilden.

Die weiße Substanz enthält Informationen vermittelnde Nervenzellfortsätze.

Diese sind, vergleichbar einem isolierten elektrischen Kabel, von Markscheiden umgeben. Das Gehirn wird aus verschiedenen Zellarten aufgebaut. An erster Stelle sind die Nervenzellen zu nennen. Ihre Anzahl beim Menschen beträgt zirka 200 Milliarden.

Eine einzelne Nervenzelle kann bis zu zehntausend Fortsätze aussenden, um mit anderen Nervenzellen Informationen auszutauschen (Synapsen).

Diese Zahlen vermitteln einen Eindruck von der ungeheuren Vielfalt und Komplexität des Organs.

Nervenzellen können sich nach der Geburt nicht mehr teilen und sind nur äußerst selten Ausgangspunkt für Tumorerkrankungen.

Stützzellen für´s Gehirn

Eine große Rolle bei der Entstehung von Gehirntumoren spielen die als Glia bezeichneten Stützzellen des Gehirns. Man unterscheidet folgende Formen von Glia:

– Astrozyten, die neben einer Stützfunktion auch in den Stoffwechsel des Gehirns eingreifen und sich an der Blut-Hirn-Schranke beteiligen

– Oligodendrozyten, die für die Bildung der Markscheiden um Nervenzellfortsätze zuständig sind, sowie

– Ependym-Zellen, welche die Gehirnkammern auskleiden

Die Mikrogliazellen entstammen dem Knochenmark und nehmen Aufgaben bei der Immunabwehr im Nervensystem wahr.

Blut-Hirn-Schranke

Von großer Bedeutung sind die zahlreichen feinen Blutgefäße (Kapillaren) des Gehirns. Sie bilden die so genannte Blut-Hirn-Schranke. Diese Schranke sorgt für eine strenge Kontrolle der Stoffe, die in das Gehirn transportiert werden, so dass zum Beispiel Krankheitserregern der „Zutritt“ verwehrt bleibt.

Alle Angaben ohne Gewähr. Ende Gehirntumore Kapitel 1, Autor 9534

Produktplazierung, Werbung auf der Seite von Gehirntumore sind meistens gut behandelbar.

Migräne Hirntumor Depression Krebs
Produktplazierung, Werbung, eBook

Medizinskandal Krebs

Weiterführende Literatur

Rechtlicher Hinweis:

sämtliche Aussagen zur Wirksamkeit der in diesem Buch thematisierten Natursubstanzen beziehen sich zumeist auf Studien und Therapieerkenntnisse, die offiziell als >>nicht evidenzbasiert<< eingestuft sind, entsprechend in der Schulmedizin und vor dem Gesetz keine Anerkennung genießen.

Migräne oder Hörsturz und long Covid was kann man tun? Ist Migräne eine neurologische Erbkrankheit, die wie ein Gewitter im Kopf tobt? Neue Studien, Informationen und Gastartikel über Migräne, Tinnitus, Alzheimer, Demenz ... Heilpraktiker, Voodoo und Geistheiler.

Migräne Schlaganfall Depression Hörsturz Surftipp:

Migräne oder Hörsturz und long Covid was kann man tun? Ist Migräne eine neurologische Erbkrankheit, die  wie ein Gewitter im Kopf tobt? Neue Studien, Informationen und Gastartikel über Migräne, Tinnitus, Alzheimer, Demenz ... Heilpraktiker, Voodoo und Geistheiler.

www.rausgemobbt.de

Alle Angaben ohne Gewähr. Dieser Text beinhaltet Ansichten, Meinungen und das Fach-Wissen des Autors zum Zeitpunkt des Niederschreibens. Es handelt sich um KEIN Heilversprechen. Die Aussagen auf dieser Website in Bezug auf die Diagnose von Krankheiten, der Heilung oder Behandlung von Krankheiten sind vom Gesetzgeber nicht bestätigt und stellen in keiner Weise ein Heilversprechen dar. Konsultiere immer deinen Arzt und beachte dabei die länderspezifische Gesetzgebung, bevor du Medikamente, auch frei verkäufliche oder CBD einnimmst. CBD (Cannabidiol) ist ein natürlicher Bestandteil von Hanföl.

Codex Humanus – das Buch der Menschlichkeit

Codex Humanus - Buch der Menschlichkeit